bild
Berufsausbildung

Die Besten Erneut wurde uns besondere Anerkennung für herausragende Leistungen in der Berufsausbildung durch die IHK zu Köln ausgesprochen.

Wir bilden aus nach den Vorgaben der Ausbildungsrahmenpläne der IHK. Im Folgenden ein kleiner Auszug aus dem Inhalt der Bereiche:

Elektroniker für Geräte und Systeme
  • Kennenlernen des Unternehmens, Durchlauf aller Fertigungsabteilungen.
  • Neben Schulungen in den Bereichen EDV, Sicherheit und Qualitätssicherung wird intensiv auf die Prüfungen vorbereitet.
  • Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre - mit der Option, sie verkürzen zu können.
  • Die Berufsschule findet in Form von Blockunterricht statt.
  • Ab dem 2. Ausbildungsjahr halbjährlich wechselnder Durchlauf durch die Abteilungen Entwicklung und Service.
  • In der Entwicklung wird je nach Ausbildungsstand das Erstellen von Schaltungen und Layouten vermittelt. Auszubildende werden im weiteren Verlauf mit Unterstützung und Begleitung der Ausbilder mit konkreten Projekten beauftragt.
  • In der Abteilung Service wird den zukünftigen Elektronikern Fachwissen in Bezug auf die oftmals Computer-unterstützte Reparatur, Wartung und Kalibrierung industrieller Messtechnik vermittelt.
  • Ebenso steht der Umgang mit Kunden und Lieferanten für die persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund.
Industriekauffrau / Industriekaufmann
  • Alle Fertigungsabteilungen werden zum Kennenlernen der Wertschöpfungskette am Anfang der Ausbildung besucht.
  • Anschließend geht es jeweils für ca. 9-12 Monate in die Abteilungen Materialwirtschaft/Einkauf, Verwaltung und Vertrieb. Aktive Mitarbeit in den Abteilungen vom ersten Tag an.
  • Die Ausbildung ist auf 3 Jahre ausgelegt mit der Option, sie verkürzen zu können.
  • Die Berufsschule findet in Form von Blockunterricht statt.
  • Schulungen in den Bereichen EDV, Qualität und Sicherheit sind obligatorisch.
  • Betrieblicher Unterricht wird neben einer Prüfungsvorbereitung für die Theorie und die Fachaufgabe zur Unterstützung und Vertiefung angeboten.
  • Die Ausbildung entspricht in allen industriellen Geschäftsprozessen dem Ausbildungsrahmenplan der IHK.
  • Ebenso steht der Umgang mit Kunden und Lieferanten für die persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund.